Einfach online unterschreiben und ab sofort Verwaltungsaufwand, Papier und Kosten mit der fortgeschrittenen elektronischen Signatur und SCHUFA-Identitätsprüfung sparen!

» Weitere Informationen
Menü
Unsere Produkte

Wohnraummietvertrag von Haus & Grund

Ein Wohnraummietvertrag ist ein wichtiges Dokument für Mieter und Vermieter.

Er dokumentiert die Rechte und Pflichten im Mietverhältnis zwischen den jeweiligen Parteien. Die im Wohnraummietvertrag genannten Regelungen basieren auf §§ 458 bis 578 BGB und unterscheiden sich von den Bestimmungen zum Gewerberaummietvertrag. Wir informieren Sie über alles Wissenswerte rund um den Wohnraummietvertrag.


Die Inhalte eines Wohnraummietvertrags im Überblick:

  • Angaben zum Mieter und Vermieter
  • Lage, Anschrift und Größe des Mietobjekts
  • Miethöhe und Kaution
  • Beginn und Dauer des Mietverhältnisses
  • Auflistung der Nebenkosten

» Muster

Haus & Grund Online-Wohnraummietvertrag

Jetzt registrieren, direkt starten und bis zu 20% Rabatt sparen!

10,95 EUR für Nichtmitglieder
7,95 EUR für Mitglieder

» Kunde werden

Welcher Form bedarf der Mietvertrag?

In Deutschland ist die Form eines Mietvertrags nicht vorgeschrieben, ein Mietvertrag darf formal frei geschlossen werden. Im Hinblick auf mögliche Streitfälle raten wir Ihnen, den Wohnraummietvertrag schriftlich festzuhalten. Gerade als Vermieter empfehlen wir Ihnen, sich entsprechend abzusichern und alle Regelungen schriftlich für beide Parteien zu dokumentieren.

Das ist bei einem Wohnraummietvertrag zu beachten

Ein Wohnraummietvertrag sollte lieber mehr Regelungen enthalten, als zu wenige. Damit Sie als Vermieter auf der sicheren Seite sind, sollten Sie möglichst keine Graubereiche offen lassen und keine offenen Fragen hinterlassen. Regelungen zur Tierhaltung, zum Winterdienst, zur möglichen Untervermietung, zu Rauchwarnmeldern und zum richtigen Lüften gehören zu einem umfassenden und sorgfältigen Wohnraummietvertrag dazu.

Tipp:

Machen Sie sich Gedanken um die Höhe der Kaution. Sie gilt als Absicherung dafür, dass der Mieter nach Ende des Mietverhältnisses die Wohnung in einem guten Zustand hinterlässt. Erwähnen Sie die eventuell nötige Einbehaltung der Kaution, bei Nicht-Instandhaltung des Mietobjekts.

So sehen die Kündigungsregelungen im Vertrag aus

In einem unbefristeten Wohnraummietvertrag gilt die ordentliche Kündigungsfrist. Diese beträgt für Mieter drei Monate, für Vermieter gelten gestaffelte Kündigungsfristen. Bei befristeten Mietverträgen ist im Vertrag bereits vermerkt, wann das Mietverhältnis abläuft. Die außerordentliche Kündigung kommt beispielsweise bei ausbleibenden Mietzahlungen zur Anwendung.

Mietverträge online von Haus & Grund

Sie besitzen eine Immobilie und möchten diese vermieten? Wir empfehlen privaten Vermietern die Verwendung unserer Mietvertrags-Formulare. Diese sind erhältlich als Wohnraum-, Garagen- oder Gewerberaummietvertrag. Unsere Mietverträge sind so aufgebaut, dass sie im Streitfall alle relevanten Regelungen beinhalten. Werden Sie noch heute Kunde bei uns und sichern Sie sich unsere Mietverträge zu Sonderpreisen!